• 1. regionales Fanclubtreffen im Raum Baden

  • Mailand 2007

     

  • Berlin 2009

  • Lyon 2010

  • Finale 2010

  • Marseille 2012

  • Finale 2013

  • Rom 2014

  • Barcelona 2015

  • Sommerfest 2015

  • The Winner 2015

Archiv

Rot-Weiss Albtal on Tour

Gelungener Ausflug nach Sasbachwalden

Pünktlich um 8.30 Uhr startete eine laufwillige Gruppe von 13  Rot-Weisslern von der Bäckerei Nussbauer zum Vereinsausflug nach Sasbachwalden.  Neben dem treuen blauen Bus von Jörg hatte auch Armin sein Fahrzeug zur Verfügung gestellt, um eine flexible Anfahrt zum Zielort zu gewähren.

Nach kurzer Fahrt erreichten wir bei herrlichem Spätsommerwetter Sasbachwalden. Vom Kurhaus "Zum Alde Gott" starteten wir zum 8 Kilometer langen Schnapsbrunnenweg. Gestärkt mit einer pikanten Nussbaumer-Brezel nahmen wir die erste Steigung zu den Gaishöller Wasserfällen. Uns wurde recht bald klar, dass es sich bei der auserwählten Wegstrecke um keinen leichten Spaziergang handeln würde. Es ging ziemlich steil berg auf und so mancher kam recht bald ins schwitzen und brauchte hier und da eine kleine Verschnaufpause. Trotzdem waren wir guter Stimmung und diese wurde noch besser,  als wir den ersten Schnapsbrunnen der Familie Fischer erreichten. Verwöhnt von tollen Schnapsbränden und feinen Likörs genossen wir den tollen Blick über den Ortenaukreis, eingebunden in eine malerische Landschaft, geprägt durch Weinberge wohin das Auge auch blickte. Der Fußweg wurde nun leichter, sicherlich auch durch die wohltuenden Getränke, die Körper und Geist stärkten und die Zungen deutlich lösten. Den nächsten Stop machten wir beim Schnapsbrunnen der Familie Decker in der Nähe des bekannten Wellnesshotels Tannenhof. Unser Weg führte uns nunmehr durch die Weinberge, vorbei an der Fatima Grotte zurück nach Sasbachwalden zum Ausgangspunkt. Unterbrochen wurde der schöne Laufweg durch den Besuch der Schnapsbrunnen der Familie Zink und dem Schnapsbrunnen über der "Kleinen Brücke" in der Nähe des Kurhauses. Wie es der Anstand verlangt, haben wir die guten Angebote an kleinen Getränken auch hier genutzt, um die jeweiligen Anbieter nicht zu enttäuschen. 

Um 14.30 Uhr hatten wir den Tisch im Gasthaus Spinner reserviert, um uns von den Strapazen zu erholen und uns dem leiblichen Wohl zu widmen. Die Müden unter uns fuhren mit den Autos direkt zum Gasthaus,  während 6 Personen weitere zwei steile Kilometer auf sich nahmen und nochmals 300 Höhenmeter zurücklegten.

Im Gasthaus Spinner ließen wir uns nunmehr kulinarisch verwöhnen; dabei sollte die überdimensionale Schwarzwälder  Kirschtorte zum krönenden Gaumenabschluss werden.

Danach fuhren wir  zur Heimstätte von Markus Nussbauer, um gemeinsam mit den daheimgebliebenen  Rot-Weiss-Albtälern, unsere Roten im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach spielen zu sehen. Leider zeigten unsere Jungs eine weitere desolate Vorstellung und so fand dieser wunderbare Tag nicht den von uns allen gewünschten Abschluss.

Unser Dank gilt allen Mitreisenden und vor allem Markus Nussbaumer, für die Möglichkeit das Bayernspiel gemeinsam anschauen zu dürfen.

Präsidium

Rot-Weiss-Albtal

 

Impressionen des Tagesausfluges

  • Hier noch ein paar Impressionen unseres Ausfluges nach Sasbachwalden

  • Die beiden "Macher"

Rot-Weiss Albtal - Tagesausflug nach Sasbachwalden

Hallo liebe Mitglieder,

wie in der letzten Mitgliederversammlung angekündigt, wollen wir in diesem Jahr einen gemeinsamen Ausflug unternehmen. Dabei steht die Geselligkeit, ein gutes Gespräch und die Möglichkeit sich gegenseitig besser kennenzulernen im Vordergrund.

Ziel unseres Ausflugs ist Sasbachwalden. Unter dem Motto "5 % Steigung und 40 % im Magen", wollen wir gemeinsam den Schnapsbrunnenweg begehen. Es gibt zwei Wegstrecken, eine über 7 km, die andere über 12 km. Beide Laufstrecken sind sehr interessant und sind in eine wunderschöne Landschaft eingebunden. Unterwegs finden wir natürlich auch einige Schnapsbrunnen, die wir gezielt anlaufen werden, um nicht nur den Duft der Landschaft genießen zu dürfen. Selbstverständlich gibt es auch für Antialkoholiker entsprechende Getränke, schließlich ist der Ausflug auch für Kinder angedacht. Geplant ist die Wegstrecke von 12 km zu bewältigen.

Wer sich über unser Ausflugsziel genauer informieren möchte, findet im Internet einige Informationen unter der Webseite:

https://www.sasbachwalden.de/Wandern-Aktivitaeten/Die-Schnapsbrunnenwege)

Einzelne Mitglieder des Präsidiums haben diesen Weg bereits erfolgreich absolviert und sehr viel Positives berichtet. Beim nächsten gemeinsamen Ausfahrt nach München - am 15.09.2018 - zum Heimspiel gegen Bayer Leverkusen – werden wir euch gerne über das Ausflugsziel näher informieren und eure Fragen beantworten.

Der Ausflug wird am Samstag, den

6. Oktober 2018

stattfinden. 

Der Ausflug wird den ganzen Tag andauern und die An- und Abfahrt soll mit dem Zug erfolgen. Die Fahrtkosten werden vom Fanclub übernommen. Genauere Informationen über Treffpunkt, etc. geben wir bekannt, sobald wir wissen, wer an diesem Ausflug teilnehmen wird.

Insoweit bitte Eure Zu- oder Absage und den Namen der Teilnehmer bis zum

                                                25.09.2018

zentral als Antwort auf diese Mail rückmelden.

Natürlich können auch Freunde und Bekannte am Ausflug teilnehmen; allerdings brauchen wir auch von diesen Personen entsprechende Anmeldedaten.

Über zahlreiche Anmeldungen würden wir uns freuen.

Präsidium

Rot-Weiss-Albtal

(Textbeitrag Harald Schneider)

DFB Pokalfinale 2018 FCB - Eintracht Frankfurt

Berlin - ein Finale ohne Happy End

Eigentlich sollte es nur eine reine Formsache sein. Wir fahren nach Berlin, genießen den Tag und feiern gemeinsam mit den vielen Bayern Fans den Finalsieg und verabschieden unseren Trainer Jupp Heynckes in den wohlverdienten Ruhestand. Voller Vorfreude stiegen acht hoffnungsvolle Rot-Weiss-Albtäler - das waren Patrick, Norbert, Hubert, Michael, Mario, Heiko, Harald und Sibylle -  um 5.00 Uhr Morgens, in den bereits  wartenden VW-Bus von Jörg Bauer und setzten zur Reise nach Berlin an. Bereits bei der Ausfahrt Pforzheim Ost  mussten wir erkennen,  dass unser Bus keine Lust hatte, den langen Weg nach Berlin mit uns zu fahren. Er streikte und sagte uns deutlich "Mit mir heute nicht." Also zurück nach Busenbach,  in zwei PKW`s umgestiegen und die Fahrt wieder aufgenommen. In Bayreuth durften wir 1 1/2 Stunden im Stau stehen und so langsam fragten wir und, was noch alles an diesem Tag schief laufen sollte. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, bereits der nächste Stau war in Sicht und so erreichten wir erst nach ca. 10 Stunden Fahrt endlich Berlin. Wer gedacht hatte, dass nun die angenehme Zeit begann, sah sich getäuscht. Leider verlor sich unsere Gruppe auch noch aus den Augen, sodass wir nicht gemeinsam den Weg ins Stadion fanden.

Wenigsten war die Fan-Meile super und wir gingen gut gelaunt auf unsere Stadionplätze.

Nun sollte zumindest unsere Mannschaft diesen gebrauchten Tag mit dem Pokalsieg zu einem guten Abschluss bringen. Das Ende kennt Ihr alle. Nach einem sehr schwachen Spiel unseres Teams, konnte eine lediglich kämpferisch überzeugende Frankfurter  Mannschaft den Pokal in den Berliner Himmel strecken. Was unsere Lieblinge an diesem Tag ablieferten, war schlichtweg unterirdisch und eines deutschen Meisters nicht würdig. Dazu passte auch der Abgang unserer Mannschaft, die es versäumt hatte, nur ansatzweise ihr Leistungsvermögen abzurufen.

Der Tag endete wie er begonnen hatte und selbst das Bier als gute Nacht Trunk schmeckte nicht mehr. Gratulation an die Frankfurter Eintracht, die mit bescheidenen Mitteln und der Hilfe des Schiedsrichters einen verdienten Pokalsieg feiern durfte. Wie Ihr euch sicherlich erinnern könnt; vor einigen Wochen reichte die C-Elf des FC Bayern, um diesen Gegner deutlich in die Schranken zu weisen. Ein trauriger Abschluss der Saison 2017/2018, insbesondere für unseren scheidenden Trainer, den die Spieler in den letzten beiden Spielen offensichtlich im Stich gelassen haben.

Wenigstens die Heimfahrt nach Busenbach war von kurzer Dauer - aber die Enttäuschung war doch bei allen Mitfahrern deutlich spürbar.

Vielleicht bis zum nächsten Jahr in Berlin - auf eine Neues und erfolgreiches FCB-Jahr.

Präsidium

Rot-Weiss-Albtal

Text Harald Schneider

CL Rückspiel FC Bayern München - Sevilla

Rot-Weiss-Albtal als TV Kommentatoren dabei

Sieg auf der Iberischen Halbinsel

Rot-Weiss-Albtal beim CL Spiel in Sevilla

ein Viertelfinalhinspiel in Sevilla ohne Fans von Rot-Weiss Albtal geht einfach nicht. Unser Organisationsgenie Torsten schaffte es doch tatsächlich, noch Karten für dieses Spiel zu besorgen und schon in relativ kurzer Zeit fanden sich noch drei weitere Mitstreiter für den Trip nach Sevilla.

Am Ostermontag war es dann soweit, Torsten, Harald, Nico und Dario flogen mit der Fluggesellschaft Easy Jet von Basel nach Faro. Unsere Unterkunft befand sich in herrlicher Strandnähe, die Ferienwohnung selbst hatte jedoch einige Mängel, deshalb taufte sie Harald kurzum in "Casa Dortmund" um. Für unsere zwei Übernachtungen erfüllte die Bleibe jedoch unsere Mindestanforderungen.

Nach einem guten Abendessen zogen wir uns zurück und  spielten noch einige Runden "Aufzug" - ein Kartenspiel - mit hohem Unterhaltungswert.

Am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen, das Mietfahrzeug holen und gemütlich nach Sevilla fahren. Die Autobahnen in Portugal und Spanien sind kaum befahren und auch der Einzug der Mautgebühren funktioniert problemlos. Von solchen Verhältnissen  können wir in Deutschland nur träumen. Nach zwei Stunden Fahrt erreichten wir  schließlich Sevilla, die Hauptstadt der autonomen Region Andalusien. Nachdem wir unser Auto  in der Nähe des Stadions abgestellt hatten, machten wir uns auf dem Weg in die Altstadt und trafen noch zwei Bekannte von Torsten. Nach einem gemeinsamen Essen nahmen wir uns die Zeit Sevilla näher kennenzulernen. Neben prächtigen Kathedralen, Kirchen und Palästen aus der Zeit der Gotik, des Barock und der Renaissance beeindruckten uns vor allem die vielen verwinkelten engen Straßen, Gassen und die zahlreichen idyllischen Plätze. Auch die lebendigen  Einkaufsstraßen und die Freundlichkeit der Einheimischen rundeten den guten Eindruck von Sevilla ab. Ohne Zweifel, Sevilla ist eine ganz tolle Stadt und eine Empfehlung für  alle Städtereisende.

Die Stunden verflogen und es wurde nunmehr Zeit ins Stadion zu gehen. Die Kontrollen beim Stadioneinlass waren völlig unaufgeregt und verliefen ohne Zwischenfälle.

Kurz vor Spielbeginn füllte sich das Stadion bis auf den letzten Platz und nun folgte eine beeindruckende Begrüßung der Heimmannschaft. Voller Leidenschaft und mit viel Herzblut sangen alle Spanier Ihre Vereinshymne - ein Ohrwurm und vom Text sicherlich eine der Bester der Welt. Diese Szenerie war  das Eintrittsgeld bereits wert.

Die erste Halbzeit brachte aus Bayernsicht nur wenige Höhepunkte. Gott sei Dank, gelang Ribery der vielumjubelte Ausgleichstreffer und mit dem 1:1 waren alle Bayern-Fans zunächst zufrieden. In der zweiten Halbzeit - die Bayern einfach besser und Thiago blieb es vorbehalten, den Bayernblock zur Ekstase zu bringen. Am Ende ein verdienter Erfolg für unsere Jungs - und jetzt im Rückspiel alles klarmachen.  Ich bin sicher - auch im Heimspiel wird Rot-Weiss-Albtal mit einigen Fans vertreten sein.

Bereits am nächsten Morgen flogen wir zurück nach Basel - nach einem "Super Ausflug".

Danke an Torsten für die sehr gute Organisation.

Präsidium Rot-Weiss Albtal

Text Harald Schneider

 

Eine Bilderserie findet ihr unter der Rubrik Mediathek

Auswärtstrip Champions League in Istanbul

Rot-Weiss-Albtal beim CL Spiel in Istanbul

2143 km entfernt liegt Istanbul von unserer Heimat. Das hält uns aber nicht auf, unseren Verein zu unterstützen.

Zu viert machten wir uns am Montag auf den Weg zum Flughafen Stuttgart um im asiatischen Flughafen Istanbuls am selben Abend noch zu landen. Um wieder zum Europäischen Teil von Istanbul zu kommen, ging es mit dem Taxi dann in einer 45-minüten (eigentlich mindestens 60 Minuten laut Navi) Fahrt über die extra für unsere Bayern rotbeleuchtende Bosporus Brücke zum Marriott Hotel in Sisli. Das erste Highlight des Ausfluges war wohl die atemberaubende Aussicht aus dem 28. Stock der Hotelzimmer über die gesamte Stadt.

Am nächsten Morgen starteten wir am reichlich gefüllten Frühstücksbüfett unsere Sightseeingtour. Mit dem Taxi ging es zum Eminonu Pier. Von dort starteten wir eine Bosporus Rundfahrt mit dem Schiff. Das Wetter hellte mit jeder weiteren Seemeile und jedem weiteren Türkischem Tee auf, sodass wir nach der Rundfahrt einen nahezu sommerlichen Spaziergang durch den Spice Market hinauf zum Topkapi Palast und zur Hagia Sophia. Um uns nach dem für manche sehr anstrengenden Spaziergang zu stärken, musste eine Pide und ein Shisha herhalten, natürlich in einem Kaffee in einer Seitengasse, Hauptsache WLAN ist vorhanden. Nach der Stärkung ging es zu Fuß wieder zurück zum Bosporus und über die Brücke um auf der anderen Seite den „steilen Weg“ zum Galata Tower zu bewältigen. Für manche war das dann auch das einzige „STEIL GEHEN“ in Istanbul. Im Anschluss ging es glücklicherweise wieder mit dem Taxi zurück zum Hotel um am sensationellen Büfett Abend zu essen. Man glaubt es kaum, aber es ist wahr, es ging nicht mehr aus dem Hotel zu einer Party Tour, nein die feine Gentleman Runde begab sich in den Hoteleigenen Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Dampfbad. Der Rest des Abends verbrachten wir in der Executive Lounge im 32. Stock mit Snacks, Bier, WLAN, unserem nächsten Gegner Sevilla und einer immer noch geilen Aussicht über die Stadt.

Am Spieltag waren wir motiviert um den heißblütigen Istanbul Fans zu zeigen was wir so drauf haben. Zu Fuß ging es nach dem Frühstück zum Taksim Platz, der dem Stadion sehr nahe liegt. Ohne eine Trinkpause war es leider nicht auszuhalten und dann ging der Marsch weiter in Richtung Stadion. Von einem Park herab erblickten wir den Vodafone Park, aber es war ruhig, zu ruhig. Wo sind denn die Fans? Natürlich hatten wir Glück dass man unser Deutsch auch in der Türkei versteht und so sprach uns ein Besiktas Fan aus Mannheim an und erzählte uns ein wenig etwas über unseren Gegner. Bester gemeinsamer Nenner „MARIO 33 GOMEZ“! Nun hatten wir die Wahl auf eigene Faust weiterzulaufen oder doch unserem neuen Freund und dessen Bruder (Galatasaray Fan) zu folgen in das Viertel Besiktas. Die Wahl viel natürlich auf den Besuch des Viertels. Im Bayern Outfit durch Besiktas, hätte man uns das vorher gesagt, wir hätten dankbar abgelehnt. Jedoch wurden wir eines besseren belehrt, die Fans sangen, fackelten reichlich Bengalos ab und gaben einen kleinen Vorgeschmack auf das was uns im Stadion erwartete. Unsere Outfits wurden eher dazu genutzt um mit uns Fotos zu machen und um zu zeigen dass es noch lauter geht. Nach zwei Stunden beim Feind und einer weiteren Stärkung, irgendwelcher „saftigleckeren“ Muscheln ging es dann wieder den Weg zurück zum Stadion. Wir trennten uns von unserem neuen Freund und machten uns durch das gegnerische Fanlager auf den Weg zu unserem Block. Sehr viele Polizisten und Kontrollen gab es Vorort und man hatte ein sicheres Gefühl während des ganzen Ausfluges. Im Stadion angelangt nahmen wir Platz am Zaun nahe der Besiktas Fans, man will den Lärm ja aus nächster Nähe hören. Was das Spiel wirklich zu bieten hatte, holten beide Fanlager aus sich raus. Wenn man im Nachhinein erfährt dass der Bayernblock zu hören war, muss man sagen alle Achtung, weil der Gegner war laut, sehr laut. Mit Beginn der zweiten Halbzeit und dem Eigentor war Ruhe eingekehrt beim Gegner und es plätscherte vor sich hin ……und dann kam der Startschuss für ein unübertrefflichen Abend. Mit der eingespielten Tormusik von Wagner Love und dem Gegentor des FC Bayern ging es los mit dem HIT What is Love, Baby don’t heart me, baby don’t heart me, no more….. . Was die können, können wir auch, und was denen ihr Wagner kann, kann unserer sowieso. Das 3:1 musste man eben auch mit diesem Lied feiern was die Besiktas Fans nicht so amüsant fanden, aber akzeptieren. Spiel aus, Ende, alle gehen Heim, NEIN DANKE, sowohl die Heimfans als auch die Gästefans feierten beide Mannschaften und den Trainer des Gegners. 1:8 verloren in 2 Spielen und trotzdem so gefeiert zu werden, da träumt mancher Trainer davon. Und es war immer noch nicht zu Ende, natürlich muss man auch dem Gegner applaudieren und das taten alle. Fanschals wurden getauscht, alles friedlich, so macht Fussball Spaß. 35 Minuten mussten wir nach dem Spiel noch im Block warten um dann den Marsch aus dem Stadion zu starten. Polizisten standen Spalier, und wollte man durch eine Absperrung konnte man nach höflichem Fragen dies auch tun. Direkter Weg zum Hotel, weil 2 von uns hatten ihren großen Auftritt ja noch. 01:10 Istanbuler Zeit kam es dann zur Liveschaltung ins Sky Center in Deutschland um über das Spiel und das drumherum zu berichten. Die Herren haben das fein gemacht. Ab ins Bett jetzt!

Der Abreisetag begann mit verschlafen und einem wie jeden Morgen, reichhaltigen Frühstück. 14:40 war Abflug wieder in Asien, zwei Stunden Autofahrt sollte man einplanen. Mit Gepäckaufgabe sollte man so gegen 11:30 losfahren. Aber warum sollte man pünktlich sein wenn man weiss dass der türkische Sebastian Vettel unser Taxifahrer ist. Abfahrt 12:30 am Hotel, Navi sagte 93 Minuten, Mustafa alias Vettel fuhr Streckenrekord, Streckenabschnittsrekorde, Autoweitsprungrekorde und nach 38 Minuten, waren wir am Flughafen. Viel zu früh….da hätten wir auch noch länger frühstücken können. Auf Wiedersehen Istanbul.

Fazit: Geile Stadt, nette Fans, Gastfreundlichkeit, sicheres Gefühl, Viertelfinale, geiles Hotel à Was will man mehr……wohl nur dass Pamela Reif beim nächsten Mal mitgeht.

Eine Bilderserie findet ihr unter der Rubrik Mediathek

Ausfahrt nach München mit vielen Hindernissen

Rot-Weiss-Albtal beim Spiel gegen Hertha BSC Berlin

es war eine lange, sehr lange Anfahrt nach München. Stau über Stau und so erreichten wir erst nach 5 1/2 Stunden Fahrzeit die Allianz-Arena. Uns blieb nur noch wenig Zeit,  unseren mitgebrachten Fleischkäse auf dem Busparkplatz einzunehmen und schon ging es ins Stadion.

Es war bitterkalt in München und leider konnten wir uns auch nicht am Spiel unserer Roten erwärmen. So Tage gibt es im Fußball. Kein Vorwurf an unsere Jungs.  Sie haben alles gegeben, aber das siegbringende Tor wollte einfach nicht fallen und so endete das Spiel leider torlos. Mit einem Punkt können wir Bayern-Fans in Anbetracht der Tabellensituation trotzdem gut leben. Am Ende soll die 6. Meisterschaft in Folge stehen und das sieht ja weiterhin sehr gut aus.

Unsere Heimfahrt verlief dann zügig und die Stimmung im Bus war richtig ausgelassen.

So endete ein weiterer toller Ausflug unseres Fanclubs.

Unser Dank gilt allen Mitfahrern und dem Organisationsteam.  Es hat wieder richtig Spaß mit Euch gemacht.

In diesem Sinne - bis zum nächsten Trip nach München.

Präsidium Rot-Weiss-Albtal

Text

Harald Schneider

CL Heimspiel FCB - Besiktas Istanbul

Toller 5:0- Erfolg im Heimspiel gegen Besiktas Istanbul, das keines war.

der blaue Bus von Jörg fuhr zielstrebig nach München. An Bord Norbert, Frank, Mischco, Jörg, Harald und Sibylle. Voller Zuversicht und mit großen Erwartungen erreichten wir nach einem Zwischenstopp  im Gasthaus Augustiner  in Garching,  eine Stunde vor Spielbeginn,  die Allianz Arena. Dort angekommen, fragten wir uns, ob wir tatsächlich nach München oder  versehentlich nach Istanbul gefahren sind. Türken, Türken, Türken - soweit das Auge reichte - spätestens jetzt wussten wir, das wird ein ganz heißes Spiel.

Das Spiel begann pünktlich, und nach anfänglichen Schwierigkeiten zeigten unsere Jungs, wer Herr in der Allianz Kathedrale  ist. Spätestens in der zweiten Halbzeit verstummten die Kehlen der vielen türkischen Schlachtenbummler und Ernüchterung machte sich bei unseren Gästen breit. Tor um Tor gelang unseren Roten und letztendlich war Besiktas mit dem 5:0 Ergebnis noch gut bedient.

Einfach super - wie der FC Bayern diese große Herausforderung annahm.

Das war wieder ein toller Bayern-Abend!

Lob auch unsere Gästefans, die sich äußerst fair verhielten - so sollen sich auch Fans benehmen.

Nach einem kurzen Abschiedstrunk in Garching chauffierte uns Kaffeetrinker Harald sicher nach Busenbach zurück - im Gepäck ein tolles Ergebnis und dem Wunsch auf einen guten Viertelfinalgegner.

Präsidium Rot-Weiss Albtal

Text: Harald Schneider

 

Ausfahrt FC Bayern München - SC Freiburg

Toller Einstand von "Jupp" und Rot-Weiss Albtal war dabei

Ich darf es vorwegnehmen. Es war ein gelungener Ausflug nach München mit einem nie gefährdeten Heimsieg unserer Lieblinge und einem Einstand nach maß für unseren Wunschtrainer  Jupp Heynckes.

Pünktlich um 8.30 Uhr startete unser vollbesetzter Bus von der Bäckerei Nussbaumer in Richtung Allianz Arena. Unser Frühstück nahmen wir traditionell beim Rastplatz Albhöhe ein und genossen dabei nicht nur die mitgeführten Köstlichkeiten sondern auch die erwärmenden Sonnenstrahlen eines wunderschönen Spätsommertages. Nachdem wir noch genügend Zeit für einen weiteren Zwischenstopp hatten, entschieden wir uns kurzfristig für einen Aufenthalt im Bauermarkt Dasing. Der dortige Biergarten war genau das Richtige für unsere durstigen Kehlen.

Anschließend fuhren wir direkt zu unserem Hauptziel, unser aller Wohnzimmer, die Bayern-Festung Allianz-Arena und duften uns über einen 5 : 0 - Sieg unserer Mannschaft freuen. Wir waren alle begeistert von dem Erfolg unserer Roten und dem ergreifenden Wiedersehen mit Triple-Trainer Jupp Heynckes. Auch unser Busfahrer mutierte zum Bayern-Fan. Er vergaß als "Einziger" die pünktliche Rückfahrt unseres Busses. So etwas haben wir auch noch nicht erlebt, aber wir haben ihm seinen Fauxpas verziehen, nachdem er uns wieder sicher nach Hause brachte und die Niederlage des BVB für zusätzliche Freude unter uns Bayern-Fans im Bus sorgte.

Dank an alle Mitfahrer für einen tollen Ausflug. Das hat richtig Spaß gemacht.

Präsidium Rot-Weiss Albtal

Text: Harald Schneider

Werder Bremen - FC Bayern München

Hier ein paar Impressionen beim Auswärtsspiel in Bremen am 26.August 2017

Sieg nach überzeugender Leistung!

Fußballteam Rot-Weiss Albtal gewinnt Sportfestspiel mit 3: 1 gegen die AH des FC Busenbach

Mit neuen Trikots und jeder Menge Selbstvertrauen ging unser Team in das mit Spannung erwartete Spiel gegen die  AH des FC Busenbach. Bei  hochsommerlichen Temperaturen zeigten beide Mannschaften auf dem aufgeheizten Kunststoffrasen guten Fußball und überzeugten beide Fanlager mit einem flotten Spiel.  Zunächst dominierten beide Abwehrreihen das Spielgeschehen und ließen nur wenige Torchancen zu.  Außerdem standen bei beiden Teams zwei sehr starke Torhüter zwischen den Pfosten, die bei den wenigen Abschlüssen sehr  gut und sicher reagierten.  Fast mit dem Pausenpfiff ging unsere Mannschaft durch ein unglückliches Eigentor dennoch in Führung, zu diesem Zeitpunkt sicherlich etwas überraschend.

In der zweiten Spielhälfte war unser Team dann deutlich überlegen und folgerichtig gelang uns ein weiterer Treffer zur  beruhigenden 2 : 0- Führung. Unserem Spielpartner gelang zwar der Anschlusstreffer, doch postwendend konnten wir mit dem dritten Treffer das Spiel zu unseren Gunsten endgültig entscheiden.

Am Ende ein verdienter Sieg gegen einen starken Gegner, der uns alles abverlangte.

Beide Teams gingen nunmehr gemeinsam dem vorrangigen Verlangen nach einem kühlen Getränk ausgiebig nach - bei diesen Temperaturen ein absolutes muss!

Text Harald Schneider

Spiel am Sonntag, den 18.06.2017

Madrid, Madrid, wir fahren nach Madrid

Endlich war es soweit; acht glückliche Kartenbesitzer machten sich auf den Weg in das sonnige Spanien mit dem Ziel Landeshauptstadt Madrid. Unsere Mission war klar - unsere Jungs anfeuern und das Halbfinale erreichen.  Um 5.30 Uhr starteten 6 Mann mit dem Bauer-Bus von der Bäckerei Nussbaumer während die beiden Jungspunde erst um 7.00 Uhr die Reise nach Düsseldorf antraten. Gemeinsam flogen wir dann nach Bilbao, dort warteten bereits zwei Mietwagen für die Weiterfahrt nach Madrid.

Bilbao selbst beeindruckte uns sehr, eine tolle bezaubernde Stadt, die als Urlaubsziel durchaus in Frage kommt. Auch das dortige Fußballstadion - eine Super-Anlage - sicherlich ein Höhepunkt dort ein Heimspiel von Atletico Bilbao besuchen zu dürfen. Auf der Fahrt nach Madrid genossen wir die schöne Landschaft und hatten allerlei sinniges und unsinniges zu erzählen. Unsere Schlafstädte, das Hotel Marriott am Flughafen erwies sich als wunderschöne Bleibe und wir genossen die zahlreichen Annehmlichkeiten. Den ersten Abend verbrachten wir in der Sportsbar des Hotels. Lediglich unsere zwei Jungspunde gingen schon in der ersten Nacht auf die Pirsch. Was dies bedeutet, haben wir bis heute noch nicht erfahren, aber eins ist sicher, das Handy hatte keine Pause.

Am nächsten Tag alle gemeinsam - auf nach Madrid - und dies vorschriftsmäßig mit Bayern-Klamotten und jeder Menge Hoffnung auf einen gelungenen Tag. Unterwegs überwiegend freundliche Gesten in Form von aufmunternden Worten oder Autohupereien - anscheinend jede Menge Atletico-  zumindest aber keine Real-Fans.

Madrid überzeugte durch eine sehr saubere Innenstadt,  vielen Sehenswürdigkeiten eingebunden in träumerische Alleen  und vielen Straßenkaffees, die uns ständig zum Zwischenhalt animierten. Wir trafen auf viele freundliche Menschen, die ständig Fotoaufnahmen von uns machen wollten. Wir sehen ja auch nicht schlecht aus - nicht nur wegen der Hüte. Auch Kinder wollten mit uns fotografiert werden; diesen Wunsch erfüllten wir natürlich sehr gerne.

Ein Höhepunkt war sicherlich der 1- Euro-Laden im Zentrum der Stadt, der uns lange Zeit mit seinen günstigen Getränken geradezu zum bleiben zwang. Schließlich hatten wir auch 29 Grad in Madrid - und infolgedessen auch jede Menge Durst.

Nun ging es Richtung Stadion. Unterwegs wurden wir  von frei zur Verfügung stehenden Damen aufgehalten, die einen merkwürdigen, für uns völlig unbekannten Beruf nachgingen. Wir ließen uns jedoch nicht stoppen, obwohl eine/einer der Freiberufler(innen) nicht von Hubert lassen konnte. Dieser konnte jedoch mit kurzen und prägnanten Worten - wir wussten allerdings  nicht in welcher Sprache -  unser eigentliches Begehr - dem Fußballspiel - in den Vordergrund stellen - was eine/einen traurigen "Es" zurückließ.

Wir näherten uns nunmehr dem Stadion. Lautes Gebrülle der Real-Anhänger hallte durch die Straßen und 8!! entschlossene Bayern-Fans bahnten sich durch die Sammelstelle  der Real-Ultras Ihren Weg zum nächsten Bierstand. Keiner wagte es uns anzugreifen - anscheinend verblüfften wir die ganze Real-Szene mit unserem unbeeindruckten selbstverständlichen  Durchmarsch und den Ruf nach den "Super-Bayern". Wir kamen uns vor wie am "Little Big Horn" - nur war unser Durchbruch erfolgreich.

So kamen wir unbeschadet zum Stadion und hatten in der Real-Szenerie mächtig Eindruck hinterlassen. Was folgte war der weitere Wunsch vieler Real-Fans  mit uns Bilder machen zu dürfen. Das taten wir auch ausgiebig und schließlich war es dann soweit - das Spiel begann und wir sahen ein Super-Fußballspiel - leider ohne das gewünschte Ende - aber das wisst Ihr ja alle.

Dahingehend waren wir alle bedient und Norbert erwägte kurzfristig "Nie mehr nach Spanien" reisen zu wollen. Erstmals ganz ruhig und geistesabwesend war der Schreiber dieses Berichtes. doch wer ihn kennt:"Kein gutes Zeichen". Der Gruppe gelang es jedoch recht bald sich gegenseitig aufzurichten und unsere Hotelbar hatte schließlich auch noch Möglichkeiten, dem sportlichen Frust entgegenzuwirken.

Nach einer sehr kurzen Nacht ging es wieder Richtung Heimat - ein toller Ausflug ging zu Ende und alle waren sich darüber einig

"Das war nicht unser letzter gemeinsamer Trip"

  • ES

In diesem Sinne

FC Bayern - ole !!!

Text von Harald Schneider

Mitgliederversammlung & Winterfeier

Am 17.03.2017 findet unsere Mitgliederversammlung statt.
Veranstaltungsort in diesem Jahr ist erneut  Im Hirsch in Etzenrot


Direkt daran anschliessend um ca. gegen 20.30 Uhr beginnt die Winterfeier.
Wir hoffen auf rege Teilnahme beider Events.

Anmeldungen zur Winterfeier bitte an Andreas Ross


Ausfahrt FC Bayern München - VFL Wolfsburg

Hallo Ihr Roten,

…endlich ist es wieder soweit und Rot-Weiss Albtal geht auf Tour!

Nachfolgend die Details zu unserer ersten und leider einzigen großen Ausfahrt im Jahre 2016 zum Heimspiel des FCB gegen Wolfsburg im Rahmen des Fanclubprogramms „Basisfahrer“ am Samstag, den 10.12.16.

Der Treffpunkt und Abfahrtsort wird wie das letzte Mal beim Werk der Bäckerei Nußbaumer in Reichenbach sein. Auf dem Bild unten ist sowohl der Standort unseres Busses sowie für diejenigen, die mit dem Auto kommen und es stehen lassen, die Parkmöglichkeit eingezeichnet. Wie Ihr seht, spielt sich alles „hinter“ der Bäckerei ab, wenn Ihr von der Pforzheimer Str. zur Bäckerei abbiegt. Bitte keine Kundenparkplätze der Bäckerei, des benachbarten Fitnessstudios oder des Getränkelands belegen!

Folgender Ablauf ist geplant: Abfahrt ist um 8:15 Uhr. Auf der Hinfahrt werden wir auf dem neuen (alten) Rastplatz Albhöhe einen ersten Halt mit dem traditionellen Fleischkäseverzehr machen. Ein weiterer Halt ist beim Bauernmarkt Dasing geplant. Da waren wir aufgrund der Panne bei der letzten Ausfahrt mittlerweile schon Jahre nicht mehr. Mit der Ankunft an der Allianz Arena rechnen wir gegen 13:30 Uhr, pünktlich zur Stadionöffnung. Wenn wir um 18:00 Uhr heimwärts fahren, sollten wir ca. 21:30 Uhr wieder in Reichenbach sein. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Getränke können bereits vor Antritt der Fahrt gekauft und mit in den Bus genommen werden. Die für den Verkauf zuständigen Personen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Unser Busfahrer heißt Alex.


Weihnachtsmarkt 2016

Ein Herzliches Dankeschön an alle Helfer des Weihnachtsmarktstandes.


Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). 15.02.2016
Gruppenbild des 1. regionalen Fannclubtreffens in der Region Baden

Regionales Fanclubtreffen

Hubert Benz – 2. Vorstand

Hallo Ihr Roten,

Ich möchte Euch darüber informieren, dass am Montag, den 15.2.2016 das erste regionale Fanclubtreffen des Arbeitskreis Fandialog in unserer Region stattfindet und wir der ausrichtende Fanclub sind. Alle, die noch nicht so genau wissen, was es mit den regionalen Fanclubtreffen des Arbeitskreis Fandialog auf sich hat, zitiere ich nachfolgend den Text von der FC Bayern Homepage:

„Im Dezember 2007 wurde durch die Fanbetreuung des FC Bayern München der Arbeitskreis Fandialog ins Leben gerufen, um sich Empfehlungen sowie Meinungen innerhalb der Fanbasis einzuholen. Im Arbeitskreis Fandialog sind insgesamt 30 Vorsitzende verschiedenster Fanclubs und Fanvereinigungen vertreten. Sprecher des Arbeitskreis Fandialogs sind Alexander Groß vom Fanclub „Adler '86 Bretten“ und Hans Gehrlein vom Fanclub „Die 13 Höslwanger“.

Seit 2010 werden regionale Fanclubtreffen organisiert – insgesamt konnten so bereits über 2.000 Fanclubs persönlich in ihrer Region eingeladen werden. Ausrichter ist in der Regel der im Arbeitskreis Fandialog vertretene Fanclub der jeweiligen Region. Meinungen, Probleme und Vorschläge werden bei diesen Treffen diskutiert, aufgenommen und gebündelt. Diese sind schließlich Bestandteil der nächsten Sitzung des Arbeitskreises mit der Fan- und Fanclubbetreuung. In vielen Regionen hat zudem bereits eine intensive Vernetzung der Fanclubs untereinander (regionale E-Mail-Verteiler) stattgefunden. Die Einladung erfolgt zukünftig nicht mehr per Post über die Fan- und Fanclubbetreuung. Wann das nächste Fanclubtreffen in ihrer Region stattfindet, entnehmen sie bitte der unten angegebenen und ständig aktualisierten Übersicht. Unter folgendem Link können Sie sich schließlich per E-Mail zu den Treffen anmelden. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Teilnehmerzahl pro Fanclub aus organisatorischen Gründen auf maximal zwei Personen begrenzt ist. Es werden ausschließlich Anmeldungen von Abrufberechtigten des jeweiligen Fanclubs (Fanclub-Vorsitzender, stellvertretender Fanclub-Vorsitzender, Fanclub-Karten-Inhaber) akzeptiert.

Quelle: http://www.fcbayern.de/de/fans/fan-betreuung/arbeitskreis-fandialog

Ich freue mich sehr, dass wir als Rot-Weiss Albtal durch die Ausrichtung des ersten regionalen Fanclubtreffens in unserer Region (Baden) die Chance bekommen, unseren Fanclub auf die nächste Stufe zu heben.

Die dadurch entstehenden Kontakte zur Fan- und Fanclubbetreuung des FC Bayern, vor allem aber zu anderen Fanclubs aus der Region, wird uns für zukünftige Unternehmungen gleich welcher Art viele Türen öffnen.

Spätestens bei unserer Mitgliederversammlung am 4.3. werden wir, das Präsidium, Euch über den Verlauf und die Ergebnisse des Fanclubtreffens genauer berichten.

Bei Fragen zum Fanclubtreffen oder zum Arbeitskreis Fandialog vorab, könnt Ihr Euch gerne an mich wenden.

Bis Freitag im Monte Casino zum gemeinsamen Schauen des Rückrundenauftakts unseres Teams!

Rot-Weisse Grüße

Michael Ross


Mitgliederversammlung & Winterfeier

Am 04.03.2016 findet unsere Mitgliederversammlung statt.
Veranstaltungsort in diesem Jahr ist  Im Hirsch in Etzenrot


Direkt daran anschliessend um ca. gegen 20.00 Uhr beginnt die Winterfeier.
Wir hoffen auf rege Teilnahme beider Events.

Anmeldungen zur Winterfeier bitte bis 12.02.2016 an Michael Ross


Fanclubturnier Tegernseeer Feunde

Hallo zusammen,

wir werden 2016 wieder beim Fanclubturnier am Tegernsee teilnehmen.  

Mehr…

Die Zusage ist erteilt.

Termin: 01. - 03. Juli 2016

Die Organisation läuft über Torsten Schwab. Torsten informiert die Mitglieder und kümmerst sich um die notwendigen Hotelreservierungen.

[$=project.imageDescription(

Weniger…

Weihnachtsmarkt 2015

Ein Herzliches Dankeschön an alle Helfer des gestrigen Weihnachtsmarktstandes.

Bilder werden auf der Homepage demnächst folgen.


Fanclubstammtisch im Milljöh

Hallo Ihr Roten,

Am Freitag, den 16.10.15 findet ab 19:00 Uhr im Nichtraucherbereich der Gaststätte Milljöh in der Pforzheimer Str.28 in Waldbronn - Reichenbach unser nächster Fanclubstammtisch statt.

Ihr seid dazu herzlich eingeladen. Sehr gerne könnt Ihr auch interessierte Freunde und Bekannte mitbringen, die mal bei uns reinschnuppern möchten.

 

Das Präsidium freut sich sehr auf Euer kommen.


Weihnachtsmarkt in Waldbronn

Hallo zusammen,

Wir werden am 29.11.2014 wieder am Weihnachstmarkt in Waldbronn präsent sein.

 

Mehr…

Jedes Mitglied das Interesse hat und sich am Weihnachtsmarkt aktiv beteiligen will ist gerne eingeladen. Meldet euch hierzu bei Torsten Schwab. Er organisiert die "Arbeitsschichten" sowie die Auf- und Abbau Teams. Ansonsten ist jeder herzlich an unserem Zelt willkommen.

Viele Grüße

Armin Winkler

 

Weniger…

FC Bayern München - Bayer Leverkusen

Hallo zusammen,

Wir haben 45 Karten erhalten für das Spiel  am 06.12.2014. Mehr…

Anmeldung ist möglich bis zum 9. November 2014.  Verpflegung, antialkoholische Getränke und Bier sind im Bus vorhanden.
Abfahrt ist wie immer um 08:00Uhr. Das Spiel beginnt um 18:30Uhr, somit kann sich jeder einige schöne Stunden in München gönnen.

Viele Grüße

Armin Winkler

 

Weniger…

FC Bayern München - 1899 Hoffenheim

Hallo zusammen,

Wir haben 50 Karten erhalten für das Spiel  am 29.03.2014 Mehr…

Anmeldung ist möglich bis zum 1. März 2014. Preis für die Ausfahrt beträgt 70€. Beinhaltet 50€ Karte, 15€ Bus und 5€ Verpflegung. Nichtmitglieder bezahlen 10€ mehr.   Antialkoholische Getränke und Bier sind im Bus vorhanden und werden für 1€ pro Getränk ausgegeben.

Sollte jemand die Berechtigung für eine ermäßigte Karte haben (z.B. Kind oder behindert), dann besteht die Möglichkeit die Eintrittskarte bis spätestens 5 Tage vor Spielbeginn durch Zurücksenden an den FCB gegen eine ermäßigte Karte umzutauschen. Die Berechtigung zur Ermäßigung ist bei Eintritt in die Allianz Arena ggf. nachzuweisen. Dazu bitte Info an mich.

Ab dem 1. März sind die Karten frei für Nichtmitglieder, falls ihr jemand kennt der Interesse hat.

Viele Grüße Torsten Schwab

Weniger…

Bäckerei Frühschoppen Nussbaumer

Hallo zusammen,

am Sonntag, den 30.03.14 findet im Nußbaumer Werk in Reichenbach wieder der traditionelle Bäckerei Frühschoppen zugunsten der Container Bäckerei in Indien statt.

Wie in den letzten beiden Jahren werden wir wieder in Form von Arbeitsdienst unterstützen. Dazu werden noch freiwillige Helfer benötigt.

Bitte meldet Euch bei mir, wenn Bereitschaft zum Helfen besteht!

Mehr…

Der Arbeitsdienst insgesamt dauert von 9:00 bis ca. 16:00 Uhr. Abhängig davon, mit wie vielen Leuten wir unterstützen, werden wir den Dienst in mehrere Schichten aufteilen. Mehr dazu im Laufe der nächsten Woche.

Ich freue mich schon jetzt über Eure Zusagen.

 

Weniger…

News

Auf dieser Seite informieren wir über aktuelle Neuigkeiten.

Die Inhalte stellen wir ebenso als Rot-Weiss-Albtal RSS-Fead zur Verfügung.

[$=project.imageDescription(

FC Bayern News

Bundesliga News